Das Imperium schlägt zurück!

Kurz und bündig zeigen die "Cricketer" wer der Chef ist

Die Ungerechtigkeit und die Farce vom vorigen Wochenende gegen PCC steckt "Cricketer" noch in den Knochen! Es tut uns natürlich für den Riders CC leid, aber die tapfer kämpfenden Newcomer müssen als Blitzableiter herhalten. CCC fegt über RCC einfach hinweg. Im zweiten Innings benötigen die "Cricketer" gerade einmal 13 Over um das Target von 107 Runs zu erreichen. Dazu haben auch nur vier Batsmen genügt. Einmal mehr herausragend unser Bowler Waqar mit 5 Wickets!

Der Untergang von Riders CC beginnt mit einer krassen Fehlentscheidung. Bei noch frischen Morgentemperaturen und dichtem Hochnebel gewinnt RCC den Toss und entscheidet sich zu batten. Ein Fehler. Das Licht noch sehr flach, das Gras und das Pitch noch zu feucht. Erst im zweiten Innngs wird es warm, hell und auftrocknen. Schon vor dem Münzwurf war für unseren Kapitän Bilal klar, dass CCC grundsätzlich zuerst fielden würde.

Dementsprechen leicht haben es unsere Bowler gahabt. Allen voran unser Vize.Captain Waqar der bei gerade einmal 10 Runs und einem Wide Balll in vier Over gleich 5 Wickets seiner Statistik hinzufügt. Auch Baseer holt zwei Betsmen vom Feld. Der Spielverlauf lässt es zu, dass Bilal auch einmal andere Spieler zum Bowling einsetzen und testen kann. Ishak ud Amanullah danken es mit Wickets und letztendlich sorgen sie für ein vorzeitiges Inningsende bei 106 Runs nach 19 Over.

Das Innings von CCC wird eine einseitige Sache für gerade einmal 4 Betsmen der "Cricketer". Bilal und Waqar müssen zwar nach guten Doublefigures vom Feld. Den Rest eredigen Momtaz und Baseer und nach 13 Over ist der "Kurze Arbeitstag" für CCC beendet. Ist es Freude, Genugtuung? Wie auch immer - die "Cricketer" feiern den Finaleinzug ausgibig mit Ihrem Chef, der wie immer für einen fehlerfreien Spielbericht (Scoresheet) gesorgt hat und sich für seine Arbeit mit seinen Burschen bestätigt fühlt.

comments