"Cricketer" setzen sich an die Spitze

Der Sieg über UNCC bedeutet bereits den Aufstieg

Gerade gegen United Nations Cricket Club ist noch eine Revanche aus dem Jahr 2013 von unsere erste Saison offen - damals haben unsere Burschen zum ersten Mal beim Batten durchgehalten und über 200 Runs erzielt - nur UNCC hat eben noch mehr gemacht ... Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30° C beginnen die "Cricketer" mit dem Batten. Ausnahmsweise eröffnet Sadiq mit unserem Kapitän ... und das denkbar unglücklich.

Auch die Nummer drei läßt Böses vermuten. Momtaz unser Keeper begrüßt den Bowler zwar gleich mit einem 4er und gleich darauf noch ein Singel und nach einer Schlampigkeit sagt UNCC Keeper Navneet "Danke" - ct behind. Noch schneller ist auch unsere nummer vier an diesem Tag wieder vom Feld. Naser hat noch am Vortag gegen die Riders solide 50 Runs gemacht. Heute ist nach einem Run beim nächsten Ball nach einer umstrittenen LBW Entscheidung Schluss, out.

Nach nur 4 Over und 14 Runs bereits 3 Wickets weg.
Doch es wäre nicht CCC, würden sie jetzt den Kopf hängen lassen. Es springt immer einer aus dem 18 Mann Kader als Hitter ein. Diesesmal ist es unser "Doctor", unser ältester Spieler, der mit Bilal eine Partnerschaft von 44 Runs erzielt um den Score endlich deutlich hoch zu schrauben. Mit unserem Teambaby Basser werden es dann noch einmal 111 Runs, ehe der Doc nach 2 1/4 Stunden (134 Minuten!), nach 86 Bällen und daraus resultierenden 72 Runs ausscheidet. Er hat einfach keine Kraft mehr und wird Run out. Am Endergebnis haben noch Baseer, Amanullah und Waqar maßgäblichen Anteil. Zum ersten Mal verbrauchen die "Cricketer" alle Batsmen ... all out nach 46.3 Over für 270 Runs.

Der erste Teil der Revanche für die Niederlage 2013 ist geschafft, mehr Runs als damals, die heuer allerdings UNCC erreichen muss! Über die Bowing und Fieldingside von CCC muss nicht mehr viel gesagt werden. Die ist seit drei Jahren die beste der österreichischen Liga. Dementsprechend ist das Spiel bereits nach dem ersten Ball für den Opener Deepak von UNCC durch cought in den Slips vorbei. Waqar und Baseer sind als Bowler einmal mehr eine Macht und nehmen zu zweit sieben (7) Wickets und auch die anderen Schlagmänner von UNCC können nicht wirklich etwas ausrichten und müssen sich vorzeitig nach 36.4 Over und 196 mit 74 Runs geschlagen geben.

Die letzten Over sorgen aber noch für Diskussionen. Dunkle Gewitterwolken machen die Sicht schon fast unmöglich, als es dann auch noch zu Blitzen beginnt, müsste das Spiel eigentlich sofort abgebrochen werden. Die guten aber doch noch sehr unerfahrenen Umpire lassen nach eine kurzen Regenpause weiterspielen ... Auch bei einem Abbruch, wäre CCC bereits als Sieger festgestanden. UNCC macht gute Mine zu "gefährlichem Spiel" und versemmelt (absichtlich???) den letzten Batsman um das Spiel zu beenden. Bravo, eine tolle faire Entscheidung. Kaum sind alle Spieler vom Feld öffnet der Himmel seine Schleusen ... allgemeine Flucht aus Seebarn, so dass es nicht einmal zum obligaten Siegerfoto kommt.

comments