Thomas, ein erfolgreicher Feldherr

Stolzer Trainer und Manager mit seinem Team

 Begonnen hat alles im Sommer 2012, als sich Thomas und seine Schulfreundin aus grauer Vorzeit getroffen haben. Nach kurzem Abstecken, was jeder so macht war klar, da ist etwas gemeinsam für den Cricket Nachwuchs zu machen. Renée ist Leiterin eines Kindergarten und Thomas war damals Generalsekretär des österreichischen Cricketverbandes. (ÖCV-ACA)

Renée und Thomas beginnen 5jährigen Vorschulkindern, die Grundzüge des Cricketsports bei zu bringen. (Kindergartenprojekt).

Schon Ende 2013 wird der benachbarte Hort in der Treustraße 55 auf dieses Projekt aufmerksam und will mitmachen. Mit etwas "Bauchweh" sagt Thomas zu und präsentiert mit drei Spielern des "Cricketer" CC vor knapp 50 Kindern, worum es in Zukunft gehen wird. Sehr schnell, nach schon nur drei Wochen hat sich ein harter Kern von 16 begeisterten Kindern gebildet, die letztendlich ab Oktober 2014 jeden Donnerstag mit Thomas und ihrer Betreuerin Martina trainieren und immer wieder auch Pairscricket spielen.

 Mit Ismail (Enes) trifft Thomas einen alten Bekannten aus dem 2012er Kindergartenprojekt im Hort wieder. Dieser hat nichts verlernt und entwickelt sich zur Freude seines Trainers laufend weiter und wird beim Jugendturnier 2015 zu einer echten Stütze seiner Mannschaft. Gegen die wesentlichen älteren Spieler von VBS merken die Zuschauer, welchen positiven "Grant" er entwickelt und zu aller Überraschung wie ein ganz Großer, Ball um Ball Richtung Wicket donnert und dabei sogar den Kapitän der VBS ein Wicket nimmt und wirklich alt aussehen lässt.

 

 

 

 Auch Ayan kommt aus der 2012er Gruppe und entwickelt sich zusehends zu einem echten Allrounder! Neben seinem sauberen Bowling ist er auch ein glänzender Batsman und vor allem ganz sicherer Fänger der auch blitzschnelle Entscheidungen beim Fielden trifft. Gemeinsam mit Oshada besteht für die gegnerischen Batsman laufend die Gefahr eines Run Outs.

Erfreulich für seine Entwicklung ist auch, dass er aus einer Cricketbegeisterten Familie kommt.

 

 

 Der zweite indischstämmige Spieler in der CCC U11 ist Vikas. Er ist ein richtiges Energiebündel und verlässlicher Fänger und Batsman. Besonders hervorzuheben ist seine Reaktionsschnelligkeit. Beim Spiel gegen die ACC Bullen hat er einen wuchtig geschlagenen Ball aus kürzester Distanz einfach so im vorbeigehen sicher gefangen. Gegen VBS nimmt er ein kurioses Wicket. Da der Non Striker versucht vorher schon los zu laufen, dreht sich Vikas einfach um und zerstört das Wicket - gem. Regel 42.15 u. 42.16 möglich.

 

 

 

 Das beste Beispiel dafür, dass Thomas jedem Kind ermöglicht mit Cricket zu beginnen. Angkhush ist beim ersten Kennenlernen nicht gerade das, was sich ein Trainer wünscht - doch der Bursch ist ein ehrgeiziger Trainierer und ist mittlerweilen ein unverzichtbarer Teamplayer. Seine Fangsicherheit ist unbeschreiblich. Beim Batten steht er seinem Freund Oshada um nichts nach. Oshada ist ein wenig zerissen. Er besucht den Hort, gehört zu diesem Team und eigentlich ist er seit Jahren auch Mitglied des Austria Cricket Club (ACC) ... sozusagen der Legionär im Hortteam!

comments